ehrenamtliches Engagement
Solange ich mich erinnern kann, interessieren mich gesellschaftspolitische Fragen. Ob als Klassensprecherin, als Betriebsrätin oder Landesfachgruppenvorsitzende der Gewerkschaft Handel-Banken und Versicherungen im DGB oder engagiert in Frauengruppen, immer waren es Fragen der Gleichberechtigung, der Partizipation, der Antidiskriminierung und der Menschenrechte, die mich berührt und in Bewegung gesetzt haben.

für den Infostand
Agitationsfoto zum Internationalen Frauentag 1975 (meine beiden Kinder Michael und Nadja)

Ich bin Gründerin einer großen Nichtregierungsorganisation, der IAF (Verband binationaler Familien und Partnerschaften (www.verband-binationaler.de) und war – wie oben erwähnt - ca. 20 Jahre deren Vorsitzende und Geschäftsführerin.

Ev. Arnoldshain 1980
Diskussion 1980, Evangelische Akadmie Arnoldshain

IAF 1982
Zur Lage von binationalen Ehen und Partnerschaften, Darstellung des Internationalen Privatrechts , IAF-Bundestreffen 82 Von links: Michael Boettcher, Ursula Karim

IAF 1982
Feier zum 30jährigen Bestehen der IAF München 2003 mit jahrzehntelanger Mitstreiterin Rechtsanwältin Elisabeth Mach-Hour und derzeitiger Bundesgeschäftsführerin der IAF Cornelia Spohn